Kreta Lesbos Chalkidiki Peloponnes Kykladen Ionische Inseln Dodekanes Athen Malta Zypern
Rhodos Kos Mykonos Santorin Naxos Korfu Zakynthos Pilion Skiathos Thassos

Tourist Informations
 

Home ] Nach oben ] Reiseveranstalter Preisvergleich    Ferienhäuser    Last Minute Griechenland

 

Kreta

Lesbos

 

 

 

Willkommen in Athen!
Die beste Reisezeit  
Wenn Sie fragen, zu welcher Jahreszeit man am besten nach Athen kommt, um all das zu sehen und zu tun, was man sich vorgenommen hat, ist die Antwort:
zu jeder Jahreszeit. Die Fremdenverkehrssaison beginnt im April und endet im Oktober, mit dem August als Höhepunkt. Die besten Monate sind generell April, Mai, Juni, September, Oktober und November. Sie sollten ernsthaft in Erwägung ziehen, Ihren Winterurlaub in Griechenland zu verbringen; im Winter können Sie Athen und Umgebung ohne die Touristenströme geniessen, die Griechenland traditionsgemäss im Sommer überfluten.
   
Das Klima  
Sie werden das Athener Klima im allgemeinen als mild empfinden. Im Juni, Juli und August kann es recht heiss werden, was aber dadurch erträglicher wird, dass die Luftfeuchtigkeit gering ist. Vermeiden Sie ausgedehnte Besichtigungen während der heissen Mittagsstunden (12.00- 15.00). Die Temperaturen schwanken im Sommer zwischen 27° und 32°C und im Winter zwischen 10° und 16°C. im Januar, Februar und Anfang März kann es etwas kalt und windig werden, aber Regen fällt durchschnittlich nur 38 cm im Jahr, und dies vor allem bei kurzen Schauern im Winter. Regnen kann es zwischen Oktober und April an 12 bis 13 Tagen im Monat. Aber wir wollen Sie hier nicht mit detaillierten Wetterstatistiken ermüden. Und alle Statistiken der Welt können sowieso nichts ausssagen über die Athener Nächte, besonders, wenn Sie draussen sitzen, in einer Cafeteria, in einer Taverne am Meer oder auf einem der Athener Hügel mit Blick auf die Akropolis; mit Worten lässt sich kaum beschreiben, wie wohltuend diese leichte Brise voller Wohlgerüche in den Abendstunden nach einem heissen Tag wirkt. Es sei noch einmal daran erinnert, dass Griechenland ein Land ist, in dem die Sonne 300 Tage im Jahr scheint und dessen Klima zu den besten der Welt zählt.
   
Reisekleidung  
Beim Besuch von Kirchen und Klöstern erwartet man, dass Sie entsprechend gekleidet sind: lange Hosen für Männer, langärmelige Kleider (kein Mini!) für Frauen. Davon abgesehen erheben die Griechen nicht den Anspruch, dass Sie sich als Tourist wie sie selber kleiden. Bequeme Freizeitkleidung wird überall akzeptiert. Wenn Sie in Athen sind sollten Sie jedoch bedenken, dass Sie sich hier in einer Weltstadt befinden, wo man einigen Wert auf die äussere Erscheinung legt. Beim abendlichen Ausgang - Bar, Restaurant, Kasino oder Theater - ist der Standard wie überall sonst auf der Welt. Einpacken oder an Ort und Stelle kaufen sollten Sie:
a) Sandalen - immer passend, tagsüber wie abends
b) Plastikschuhe für den Strand - sie können “die Rettung“ sein, wenn Sie in Gewässern mit Felsengrund oder lästigem Seegetier schwimmen.
c) bequemes Schuhwerk mit Gummisohle - unbedingt erforderlich beim Ersteigen der Akropolis, beim Herumklettern auf glattgeschliffenem Marmor oder in den Pflastergassen der Plaka. Ein leichter Pullover, Wolljacke oder Jackett ist auch im Sommer zu empfehlen, denn die abendliche Meeresbrise kann recht kühl sein.
   
Gesundheit  
Sie können ganz sicher sein, dass alles, was Sie essen und trinken, einwandfrei ist, ebenso wie das Leitungswasser. Die Gesundheitsdienste sind gut und man findet leicht Ärzte, die eine Fremdsprache beherrschen. Für Bürger eines EU-Mitgliedslandes ist die ärztliche Versorgung bei einem Notfall unentgeltlich. Es ist aber in jedem Fall zu empfehlen, eine zusätzliche Krankenversicherung abzuschliessen.
   
Sonnenbrand  
Jedes Jahr erleiden Hunderte, wenn nicht Tausende von Touristen mehr oder weniger schwere Sonnenbrände, weil sie zu schnell braun werden wollen oder beim Sonnenbaden nicht vorsichtig genug waren. Lassen Sie sich dies eine Warnung sein und schützen Sie sich vor der heissen Sonne des Südens, indem Sie z.B. einen Sonnenhut tragen und Sonnencreme benutzen, nicht nur beim Baden und Sonnenbaden, sondern auch bei Besichtigungstouren.
   
Touristeninformationen  
G.Z.F. (griech. E.O.T.)
Die Mitarbeiter der Griechischen Zentrale für Fremdenverkehr sind jederzeit gern bereit, Ihnen alle gewünschten Reise-Ausküfte zu erteilen. Zögern Sie nicht, sich vor Ihrer Abreise und/oder während ihres Aufenthaltes im Lande mit all Ihren Fragen an sie zu wenden. Die G.Z.E unterhält in allen Grossstädten der Welt Zweigstellen. So können Sie sich schon vor Ihrer Abreise über Athen und das übrige Land informieren. Aber auch im Athener lnformationsbüro der G.F.Z. und in vielen anderen Fremdenverkehrszentren in Griechenland wird man Ihnen mit Auskünften gern behilflich sein.
Adressen der G.F.Z. in Athen:
1. Zentrale
Amerikis 2, Syntagma
Tel.: 327.10.00, 327.13.00-2
2. Athener Informationsbüros
Amerikis Str. 4
Tel.: 331.05.61-2-5
3. Athener Festival
Stadiou 4, Syntagma
Tel.: 322.14.59 & 331.24.00
4. Ostflughafen Tel.: 969.45.00
5. Piräus-Büro
Marina Zeas
Tel.: 452.25.86, 452.25.91
   
Auskünfte für Reisende  
Fahrpläne der Küstenschiffahrt
(ab Piräus): Tel. 422.60.00-4
Fahrpläne der Fähren im Saronischen Golf:
Tel. 412.45.85/412.45.33
Fahrpläne der Linienschiffe;
Tel. 143
ELPA (Strassenhilfe):
Tel. 174 & 748.88.00-10
Westflughafen (Ankunft-Abflug):
Tel. 936.33.63
Ostflughafen (Ankunft-Abflug):
Tel. 969.44.66-7
Überlandbusse KTEL: Tel. 142
Fundbüro: 642.16.16 (tägl. von 08.00 bis 14.00, ausser Sa, So)
Flugplan OLYMPIC AIRWAYS:
Tel. 144
Zentralhafenamt Piräus:
Tel. 451.13.11-9
Hafenamt Rafina:
Tel. (0294)22.300/28.388/22.481
Fahrpläne der Bahn: Tel. 145-147
   
Erste Hilfe bei Notfällen  
Erste Hilfe (Ambulanz): Tel. 166
Rauschgiftzentrale: Tel. 109
Feuerwehr: Tel. 199
Stadtverwaltung Athen: Tel. 195
Polizei: Tel. 100
Verkehrspolizei: Tel. 523.01.11-5
Verkehrspolizei Piräus:
Tel. 411.38.76
   
Währung  
Die griechische Währung ist die Drachme (Dreh). Im Umlauf sind Münzen im Wert von 5, 10 (silbern), 20, 50 & 100 Drch (bronzen) sowie Banknoten im Wert von 100 (rot), 200 (orange), 500 (grün), 1000 (braun), 5000 (blau) und 10.000 Dreh (purpurn). Denken Sie daran, dass bei der Einreise jeder Betrag in fremder Währung im Gegenwert von 10.000 ECU beim Zoll deklariert werden muss.
   
Geldwechsel  
Die Wechselkurse schwanken täglich, deshalb sollten Sie sich, bevor Sie Ihr Geld umwechseln, erkundigen, wie der Tageskurs ist. Dies erfahren Sie in allen griechischen oder ausländischen Banken oder in der Nationalbank von Griechenland:
Tel.: 334.10.00
Alle grossen internationalen Banken haben in Athen und Piräus Filialen.
Öffnungszeiten: jede Bank hat ihre eigenen Öffnungszeiten, aber wenn Sie Ihren Umtausch morgens erledigen, können Sie sicher sein, dass von Montag bis Freitag 8.00-13.00 alle Banken geöffnet haben.
Folgende Bankfilialen sind auch nach Geschäftsschluss der Banken für den Devisenumtausch geöffnet:
1. Nationalbank von Griechenland
Karagiorgi Servias 2, Syntagma Tel. 322.27.37-8
Geöffnet tägl.: 8.00-14.00
& 15.30-18.30
Sa: 09.00-15.00 - So: 09.00-13.00
Devisenumtauschautomat Tag u. Nacht
2. American Express
Ermou 2, Syntagma Tel. 324.49.75
Geöffnet tägl.: 08.30-16.00 Sa: 08.30-13.00
3. Interbank
Othonos 2, Syntagma
Tel.: 325.43.98/325.42.44
Mo-Do: 07.45-16.45
Fr: 07.45-16.15 - Sa: 10.00-13.00
Devisenumtauschautomat Tag u. Nacht
4. Interbank
Skoufa 12, Kolonaki
Tel. :361.51. 34/361.51.41/361.53.46
Mo-Do: 07.45-16.45
Fr: 07.45-16.15 - Sa: 10.00-13.00
5. Xiosbank
Amalias-Avenue 2-4, Syntagma
Tel.: 331.05.29
Geöffnet tägl.: 09.00-21.00
6. Kreditbank
Stadiou 2, Syntagma
Tel.: 322.02.38
Devisenumtauschautomat Tag u. Nacht
   
Kreditkarten
Die meisten Athener Hotels, Geschäfte, Reisebüros, Autovermietbüros und Restaurants akzeptieren die bekannteren Kreditkarten, ebenso Euroschecks. Aufkleber im Schaufenster zeigen Ihnen, welche Kreditkarten in dem entsprechenden Geschäft angenommen werden.
Für den Fall, dass Sie Ihre Karte verloren haben bzw. dass sie Ihnen gestohlen wurde, informieren Sie sofort telefonisch:
1. Access

Von 08.00-22.00 - Tel.: 950.36.73
2. American Express
Von 08.00-16.00
Tel.: 324.49.75-9 & 325.16.11-5
24-Stunden-Dienst
Tel.: (00-441.273) 675.975
3. Citicard (Citibank)
24-Stunden-Dienst
Tel.: 902.55.03/924.24.20
4. Diners
Mo-Fr: 08.30-16.30
Tel.: 924.58.90
24-Stunden-Dienst, einschliesslich Wochenenden &
Feiertage
Tel.: 924.13.45/924.66.66/924.81.60
5. Eurocard/Mastercard
Von 07.45-22.00 - Tel.: 950.36.736. Visa International
24-Stunden-Dienst
Tel.: (00-441.71) 938.10.31
   
Reiseschecks
grosser Firmen werden weitgehend akzeptiert. Sie können Ihre Reiseschecks in allen griechischen und ausländischen Banken sowie grossen Hotels einlösen, aber vergessen Sie nicht, Ihren Reisepass mitzunehmen.
   
Öffentliche Verkehrsmittel  
Wenn Sie Ihr Hotel im Zentrum von Athen haben, erreichen Sie alle grossen Museen, archäologischen Stätten und Sehenswürdigkeiten problemlos zu Fuss. Sie können sich aber auch den Öffentlichen Nahverkehrsmitteln anvertrauen - sie sind billig und zuverlässig. Die dritte Alternative, wenn Sie nicht mit dem eigenen oder einem Mietwagen unterwegs sind, wäre natürlich das Taxi. Die griechischen Taxis sind leuchtend-gelb.
   
Wählen Sie die Nr. 185 und nehmen Sie den Bus!  
Es gibt ein gut ausgebautes Trolley- und Busnetz in Athen. Die öffentlichen Verkehrsmittel sind immer noch sehr billig und verkehren häufig, nur muss man sich die Fahrscheine vorher besorgen. Tickets werden an den Zeitungskiosken (griech. “Periptera“) sowie an speziellen Verkaufsständen und Kassenhäuschen auf den zentralen Plätzen und an einigen Bushaltestellen verkauft. Sie sind für alle Busse gültig, deshalb kaufen Sie sich am besten gleich einen Block. Ein nützlicher Tip: wenn Sie sich der Verkehrsmittel bedienen wollen, merken Sie sich die Telefonnummer 185. Sie ist von täglich von 07.00-21.00 besetzt, und Sie erfahren dort alles, was Sie wissen müssen - welcher Bus oder Trolleybus wann wohin fährt und über welche Route.
   
Betriebszeiten  
Busse und Trolleybusse: 05.00- 00.30 alle 10 bis 30 Minuten, je nach Route und Verkehrsdichte. Metro: 05.00-0.15 alle 5 Minuten. Die “Elektrische“ ist bei weitem das schnellste Verkehrsmittel, allerdings für ein vorläufig noch begrenztes Gebiet; sie verbindet Piräus über das Stadtzentrum Athens (Omonia-Platz) mit dem Vorort Kifissia.
   
Motorräder & Mopeds  
Ein Motorrad oder Moped zu mieten ist grundsätzlich eine gute Idee, wenn man sich schnell und unabhängig in der City bewegen will. Fahren Sie äusserst vorsichtig. Tragen Sie Schutzkleidung und immer einen Schutzhelm, andernfalls sind bei einer Kontrolle erhebliche Bussgelder zu zahlen. Überprüfen Sie vorher, ob Ihre Versicherung noch gültig ist.
   
Die Innenstadt  
Wenn Sie im Stadtzentrum unterwegs sind müssen Sie wissen, dass aus dem Geschäftszentrum Athens Motorfahrzeuge aller Art verbannt sind. Das Geschäftszentrum ist ein Bereich der Innenstadt, der von folgenden Strassen und Plätzen begrenzt ist: Stadiou-, Mitropoleos- und Athinas Strasse sowie Omonia-, Syntagma und Monastiraki-Platz. Wenn Sie also vorhaben, sich anders als zu Fuss in diesem Bereich zu bewegen, bedenken Sie:
1. Fahrzeugen aller Art, einschliesslich Motorrädern, Mopeds und Taxis, ist die Einfahrt zu jeder Tages- und Nachtzeit untersagt.
2. PKWs sind nur in einem Teil des Bereichs zugelassen: auf der Fahrt von und zum Hotel auf den folgenden Strassen: Karageorgi Servias, Voulis, N. Nikodimou und zurück zur Nikis.
3. PKWs und Motorräder dürfen dann in den Bereich hineinfahren - aber nur auf oben genannten Strassen -‚ wenn sie einen der Parkplätze aufsuchen wollen.
4. Drei Minibus-Linien verkehren im Geschäftszentrum mit der einen, der Nr. 150, ist man im gesamten Bereich der Sperrzone gut bedient.
a) Bus Nr. 150: Abfahrt Athinas,
beim Rathaus
b) Bus Nr 100: Abfahrt Koumoundourou- Platz
c) Bus Nr. 200: Abfahrt Alexandras Verkehrszeiten:
Mo-Fr: 06.30-17.00
Di & Fr: 06.30-21.00
5. Die Linienbusse Nr. 025, 026, 027, 209 und 210, die in der
Sperrzone verkehren, passieren die Mitropoleos- und Ermou-Strasse.
   
Post  
Die Postämter sind durch Schilder gekennzeichnet, die wie die Briefkästen leuchtend gelb gehalten sind. Alle Postämter Athens sind Montags bis Freitags von 07.30 bis 14.00 geöffnet. Es gibt aber vier Postämter, die darüberhinaus geöffnet haben:
1. Mitropoleos-Strasse, Syntagma
Tel.: 323.75.73, 324.10.14, 322.62.53
Geöffnet: tägl.: 07.30-20.00
Sa: 07.30-14.00 - So: 09.00-13.00
2. Äolou 100, Omonia
Tel.: 321.60.24/325.35.86
Geöffnet: tägl.: 07.30-20.00
Sa: 07.30-14.00 - So: 09.00-13.00
3. Mitropoleos-Platz
Tel.: 321.81.43
Geöffnet: tägl.: 07.30-20.00
Sa: 07.30-14.00
So geschlossen
4. Ostflughafen
Tel.: 961.27.20
Geöffnet: Mo-Sa: 07.30-20.30
Sonn- und feiertags: 09.00-18.00
Wenn Sie danach noch Briefe aufgeben wollen, gibt es Briefmarkenautorpaten und Briefkästen vor allen Haupt Postämtern. Pakete ins Ausland werden vorher kontrolliert und dürfen daher nicht zugeklebt oder verschnürt sein. Packpapier, gefütterte Umschläge und Kartons sind in allen Postämtern erhältlich.
Sonderdienste der Post  
Express  
Tel.: 524.25.02-3 & 524.25.29 Paketdienst (In- und Ausland) Tel.: 524.93.51
Tür-zu-Tür-Kurierdienst

Tel.: 951 .97.82-5 Postfax
Tel.: 321 .99.23 Auskunft
Tel.: 322.34.73/324.81.49
Normale Briefpost - Päckchen Tel.: 324.49.90
   
Telephon - Telegramm  
Die mit der Aufschrift “O.T.E.“ gekennzeichneten Fernmeldeämter sind der billigste Weg, Telefongespräche ins In- und Ausland zu führen. Warten Sie, bis eine Telephonzelle frei wird und bezahlen Sie danach am Schalter. Die Fernmeledeämter sind normalerweise von 08.00 bis 14.00 geöffnet. Die vier folgenden schliessen später:
1. Stadiou 15, Syntagma Täglich 24 Stunden
2. Omonia-PIatz, Stoa Protodikiou Tägl. (ausser Sa & So) 07.00-22.00
3. Athinas 50, Kotzia-Platz Tägl. (ausser Sa & So) 07.00-22.00
4. Patission 85 Mo-Fr: 07.00-23.30 Sa & So: 08.00-23.00
Telephonieren können Sie auch von Kiosken aus, die über Zähler verfügen, oder von den Öffentlichen Telecard-Telephonzellen. Telecards erhalten Sie an Kiosken und in
Fernmeldeämtern.
   
Telephonnummern O.T.E.- Dienste  
1. Allgemeine Auskünfte über alle O.T.E.-Dienste: 134
2. Telephonauskunft Attika: 131
3. Telephonauskunft Inland: 153
4. Telephonvermittlung Inland: 151
5. Inland-Telegramme: 155
6. Telephonvermittlung Ausland (englisch, französisch): 161, 162
7. Internationale Vorwahlnummern (englisch, französisch, deutsch): 169
8. Ausland-Telegramme: 165
9. Telephonauskunft Provinz: 132
10. Zeitansage: 141
   
Elektrischer Strom  
Der gebräuchliche Strom in Griechenland ist 220 V-Wechselstrom (50 Hz).
   
Uhrzeit  
Die griechische Zeit geht gegenüber der Östlichen Standardzeit um sieben Stunden, gegenüber der Greewichtime um zwei Stunden und der Mitteleuropäischen Zeit um eine Stunde vor. Wie im übrigen Kontinental-Europa wird die Uhr im Sommer - von Ende März bis Ende September - um eine Stunde vorgestellt.
Die exakte Zeitangabe erhalten Sie über die Rufnummer 141 (in griechischer Sprache).
   
Offizielle Feiertage  
Traditionelle Feste  
Neujahr: 1. Januar
Dreikönigstag: 6. Januar. Nach altem Brauch werden die Wassser rings um Piräus geweiht und ein Kreuz im Meer versenkt, das zu finden junge Männer ins eiskalte Wasser springen.
Rosenmontag (Aschermittwoch entsprechend): 41 Tage vor Ostern. Beginn der Fastenzeit. Rosenmontag feiert man mit Familie und Freunden im Freien (''koulouma“), picknickt mit Fastenspeise und lässt Drachen steigen. Die ‘koulouma“ der Athener finden traditionsgemäss auf dem Philopappos-Hügel statt.
Unabhängigkeitstag (Beginn des griech. Freiheitskampfes 1821) und Mariä Verkündigung: 25. März. Militärparade.
Ostern: Karfreitag-Ostermontag.
Am Karfreitag-Abend wird in jeder Kirche ein Epitaphios (Sarg Christi) mit Blumen geschmückt und dann in Prozession durch die Strassen getragen, gefolgt von den Gläubigen, die Kerzen in Händen halten und Kirchenlieder singen. Solche Prozessionen sieht man am Karfreitag in allen Städten, Dörfern und Gemeinden Griechenlands. Auferstehung: in der Nacht auf Ostersonntag wird das “Osterlicht“ aus der Kirche mit Kerzen nach Hause getragen. Feuerwerk.
Ostern:
das traditionelle Ostermahl der Griechen ist Lamm am Spiess, über Holzkohle geröstet. Den ganzen Tag über wird gesungen und getanzt.
Tag der Arbeit: 1. Mai. Viele Blumenfeste in ganz Athen. Pfingsten: 50 Tage nach Ostern.
Mariä Himmelfahrt: 15. August.
28. Oktober: Zurückweisung des italienischen Ultimatums von 1940. Militärparade.
Weihnachten: 25-26. Dezember
Andere Traditionelle Feste:
Karneval (Apokries): dauert 3 Wochen und endet am Rosenmontag. In Athen finden die grössten Faschings Veranstaltungen in der Plaka statt.
Weinfeste: werden von verschiedenen Athener Stadtbezirken veranstaltet.
Marinewoche: in Faliron.
   
Abkürzungen  
Es gibt ein paar Abkürzungen, die Ihnen bei Ihrem Aufenthalt in Athen häufig begegnen werden und mit denen Sie sich vertraut machen sollten:
EHS: die elektrische Stadtbahn von Athen
ELPA: der griechische Automobil- und Touringclub
ELTA: die Post
KTEL: Überlandbusse
OASA/ETHEL: Nahverkehrsbusse
OSE: die Griechischen Staatsbahnen
OTE: die Griechische Fernmeldeorganisation
   
Einfuhr von Haustieren  
Bei kleinen Haustieren müssen Gesundheitszeugnis und Tollwutimpfschein vorliegen, die im Herkunftsland ausgestellt wurden, und zwar im Falle von Hunden vor nicht mehr als 12 Monaten und bei Katzen vor nicht mehr als 6 Monaten und vor nicht weniger als 6 Tagen. Bei Vögeln muss eine Bestätigung vorgewiesen werden, dass sie frei von Psittakose sind.
Urlaubskredit|
Camping Mobilheime
Reiseversicherungen
Mietwagen
Flüge
eBike Touren
Kreuzfahrten
Weinshop
Reisen suchen

Sportreisen

 
 

 

Impressum AGB  DrohnenLuftbilder

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@beachcom.de 
Stand: 09. Oktober 2017