Kreta Lesbos Chalkidiki Peloponnes Kykladen Ionische Inseln Dodekanes Athen Malta Zypern
Rhodos Kos Mykonos Santorin Naxos Korfu Zakynthos Pilion Skiathos Thassos

Radtour Porto Carras
 

Home ] Nach oben ] Reiseveranstalter Preisvergleich    Ferienhäuser    Last Minute Griechenland

 

Kreta

Lesbos

 

 

Sithonia

Tour 13

Durch die Weinberge von Porto Carras
Strecke: 26,2 km 594 m ↑ (hoch) 634 m ↓ (hinunter)
Untergrund: 11% Asphalt 89% Piste
Schwierigkeit: mittelschwer
Geeignet für: Mountainbike
Kurzbeschreibung: Weinberge, grandiose Ausblicke und kleine Badebuchten, alle landschaftlichen Höhepunkte rund um PORTO CARRAS auf einer Tour. Ein absolutes Muss für alle Biker.

PORTO CARRAS, ein großes Hotel Resort und Weingut zugleich. Dies ist wohl einmalig in Griechenland. So führt auch der Weg vom Meer hoch zum höchsten Punkt des Geländes fastausschließlich durch Weinberge. Die Weinkennerwerden es zu schätzen wissen, dass man anhand der hervorragenden Beschilderung genau erkennen kann, welche Rebsorten an welchem Hang wachsen.
Die Wege sind teils sehr grobe Schotterpisten und bis zum höchsten Punkt der Tour fährt man fast ausschließlich bergauf. Es gibt keine extremen Steigungen und die schönen Ausblicke auf die Weinberg sorgen für etwas Abwechslung beim Hochkurbeln.
Auf dem „MELITONAS“ oben angekommen, ist man überwältigt von dieser einmalig schönen Aussicht.
Zu Füssen des Betrachters liegt direkt am Meer die Hotelanlage PORTO CARRAS und daneben der Ort NEOS MARMARAS. Gut zu erkennen sind ebenfalls rechterhand das ITAMOS Gebirge und links im Süden der Halbinsel die beiden Felskegel, zwischen denen der Hafen von PORTO KOUFOS liegt.
Nach dem langen Anstieg folgt jetzt die Belohnung in Form einer traumhaften Abfahrt wieder durch die Weinberge hinunter zur Küste.
Ein gelungener Abschluss ist die Fahrt entlang der Buchten im Naturschutzgebiet von PORTO CARRAS. Eine Bucht schöner wie die andere mit herrlich klarem blauen Wasser.
Man spricht von ca.30 Buchten auf diesen 5 Kilometern Fahrstrecke bis hin zum Jachthafen der Hotelanlage.
Tipps:
Immer mit Helm und Schutzbrille fahren.
Ausreichend Wasser und Verpflegung mit nehmen.
Es gibt keine Möglichkeit zur Versorgung unterwegs.
Innerhalb der Weinberge immer mit entgegenkommenden Kraftfahrzeugen rechnen, speziell zur Weinlese.
Empfohlen wird ein Besuch in der Weinfabrik, die Besuchszeiten erfährt man in der Hotelanlage.
Bei Regen oder vorangegangenen Regen fällen sind einige der Feldwege wegen des aufgeweichten Lehms nicht passierbar. Einige Tage warten, bis der Lehm wieder getrocknet ist.
Startort: Das große blaue Werbeschild GRAND RESORT Porto Carras Casino“, direkt vor dem
Haupteingang der gleichnamigen Hotelanlage. Das Hotelresort liegt an der Westküste der Sithonia, in der Nähe des Ortes NEOS MARMARAS.
Anfahrt: Von NEOS MARMARAS aus fährt man auf der Küstenstrasse in Richtung Süden der Halbinsel. Nach einigen Kilometern befindet sich rechterhand das Eingangsportal von PORTO CARRAS.
Km 0,0 Startdirekt am Zaun vordem großen Werbeschild „GRAND RESORT Porto Carras Casino“. Man hat die Küstenstrasse vor sich, die von Neos Marmaras kommt und weiter in den Süden nach Porto Koufos führt. Nach LINKS in diese breit ausgebaute Strasse einbiegen und in Richtung Neos Marmaras fahren. Achtung: Nach der nächsten langgezogenen Linkskurve befindet sich am rechten Straßenrand ein kleines blaues Markierungsschild mit der Ziffer: 58,5.
Einige Meter danach bei
Km 0,9 verlässt man die Küstenstrasse und biegt nach RECHTS auf einen breiten Schotterweg ab. Über eine kleine Brücke hinüber führt diese Piste hinauf in die Weinberge.
Hinweis: Die Einbahnstrassen -Schilderbrauchen nicht beachtet werden.
An der nächsten Weggabelung HALBRECHTS weiter bergauf fahren und an der folgenden Wegkreuzung nach LINKS abbiegen. Diese Schotterpiste schlängelt sich immer an den Weinbergen entlang hoch ins Inland. Später folgt die Piste dann dem Verlauf einertiefen Schlucht bis zu einer Wegkreuzung.
Km 4,2 Wegkreuzung mit einer großen Pinie. Hier nach LINKS abbiegen und dem Verlauf der Schlucht weiterhin folgen. Auf und ab geht es um viele enge Kurven herum bis zu einer Weggabelung.
Km 5,8 An der Weggabelung der LINKEN Pistefolgen.
Km 7,5 Nach einem kurzen, steilen Anstieg wird ein breiterer Querweg erreicht. Auf diesen nach LINKS abbiegen und durch die Weinbergeweiterfahren.
Achtung: Kurz bevor der breite Weg wieder abwärts führt, biegt man bei Km 7,9 nach RECHTS auf eine schmälere Piste ab und folgt dieser bergauf.
Am nächsten Abzweig GERADEAUS vorbei und den Serpentinen weiter bergauf folgen immer am Hang der Weinberge entlang.
Km 8,9 Hier in einer Serpentine gabelt sich die Piste. Nach LINKS der Piste folgen, die vom Hang weg weiter bergauf führt.
Km 10,1 Eine große Kreuzung auf einer Anhöhe wird erreicht. Nach RECHTS abbiegen und weiter ERGAUF fahren.
Km 11,1 Man erreicht den Gipfel des „Melitonas“, umrundet ihn einmal und fährt dann noch die wenigen Meter hoch bis zur kleinen Hütte des Feuerwächters.
Von hier kehrt man um und nimmt den gleichen Weg, dieses Mal bergab, zurück zur letzten Kreuzung.
Km 12,0 Hieran der Kreuzung nach RECHTS abbiegen und der Schotterpiste weiter bergab folgen.
Am nächsten Linksabzweig GERADEAUS und ebenso am nächsten Rechtsabzweig GERADEAUS weiterfahren. Die Piste führt nun immer am Rand der Weinberge entlang.
Dem folgenden scharfen Linksknick der ausgefahrenen Piste bei Km 15,1 folgen, nicht die Weinbergesteil bergab fahren.
Die Schotterpiste steigt ein bisschen an, um dann nach einem weiteren längeren Bergabstück auf einen breiten Querweg zu münden.

Km 16,5 Auf den breiten Querweg nach LINKS abbiegen, ein paar hundert Metern bergauf fahren und am nächsten Abzweig bei Km 16,7 nach RECHTS auf einen Feldwegabbiegen, der weiter durch die Weinberge führt.
An der nächsten Weggabelung HALBRECHTS den Serpentinen BERGAB folgen - alle Abzweigungen ignorieren - bis die Küstenstrasse erreicht ist.
Km 17,9 Auf die Küstenstrasse nach RECHTS abbiegen. In einiger Entfernung erkennt man linkerhand ein einzelstehendes Haus, es ist die Taverne.
Direkt vor der Hauszufahrt die Küstenstrasse wieder verlassen, nach LINKS auf eine Schotterpiste abbiegen und dieser folgen. Vorsicht: Das erste Stück der Piste führt auf sehr grobem Schottersteil bergab.
An der nächsten Kreuzung nach LINKS abbiegen - alle nachfolgenden Abzweigungen ignorieren- und wenig später wird ein breiter Querweg erreicht.

Km 19,4 Auf diesen breiten Querweg nach LINKS abbiegen und nun rollt es bergab bis zur Uferstrasse.
Km 20,8 Auf die asphaltierte Uferstrasse nach RECHTS abbiegen und bergauf weiterfahren. Achtung: Wenig später folgt ein wichtiger Abzweig!!
Dort, wo die Strasse in einem scharfen RECHTSKNICK weiter bergauf führt, befindet sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite ein breiter Erdwall.
Hier verlässt man die Strasse, überquert den Erdwall und befindet sich nun innerhalb des Porto Carras Resort am Anfang einer gut ausgebauten Schotterpiste.
Hinweis: Die Benutzung des Weges und das Passieren der Schranken ist für Spaziergänger und Radfahrer erlaubt, Entlang traumhafter Buchten folgt man nun dieser Piste Richtung Porto Carras.
Km 24,3 Die Piste geht in eine schmale Asphaltstrasse über.

Km 25,2 Ein Zaun versperrt die Durchfahrt, aber auch hier gibt es ein kleines Tor, das man speziell für Radfahrer und Wanderer vorgesehen hat.
Km 26,2 Der Hafen von Porto Carras ist erreicht.
An einigen kritischen Stellen sind Fahrradsymbole angebracht, uni die Fahrtrichtung eindeutig zu bestimmen.

 

Urlaubskredit|
Camping Mobilheime
Reiseversicherungen
Mietwagen
Flüge
eBike Touren
Kreuzfahrten
Weinshop
Reisen suchen

Sportreisen

 
 

 

Impressum AGB  DrohnenLuftbilder

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@beachcom.de 
Stand: 01. November 2017