Kreta Lesbos Chalkidiki Peloponnes Kykladen Ionische Inseln Dodekanes Athen Malta Zypern
Rhodos Kos Mykonos Santorin Naxos Korfu Zakynthos Pilion Skiathos Thassos

Radtour Athos
 

Home ] Nach oben ] Reiseveranstalter Preisvergleich    Ferienhäuser    Last Minute Griechenland

 

Kreta

Lesbos

 

 

Athos

Tour 17

Ouranopolis und die Athos Grenze
Strecke: 21,0 km 378 m  ↑ (hoch) 375 m ↓ (hinunter)
Untergrund: 33% Asphalt 67% Piste
Schwierigkeit: mittelschwer
Geeignet für: Mountainbike
Kurzbeschreibung: Knackige Runde für sportliche Biker mit einigen sehr steilen Anstiegen aber auch phantastischen Panoramablicken von denHöhenzügen des nördlichen ATHOS.

OURANOUPOLIS, die Grenzstadt zur Mönchsrepublik ATHOS ist der Startort der heutigen Tour. Anfänglich geht es recht gemütlich erst auf Asphalt, später dann auf einem Feldweg am Meer entlang Richtung ATHOS Grenze. Bei den folgenden recht steilen Anstiegen hinauf zum Höhenweg wird jetzt Fahrtechnik und Kondition gefragt. Einmal oben angelangt, lassen die vielen phantastischen Panoramablicke von hier alle Mühen vergessen.
Der Höhenweg selbst, bestehend aus Sand und Schotter, folgt der Westküste immer über den Kamm der Hügel des nördlichen Athos hinweg. Bergauf und bergab fährt man an Weinfeldern der kleinen Einsiedeleien vorbei durch eine sehr urwüchsige Landschaft. Ein besonderes Erlebnis: Das Pyrithaltige Gestein verwandelt die Piste oftmals -je nach Stand der Sonne- in ein Meerausfunkelnden Kristallen.
Eine tolle Abfahrt führt wieder hinunter zur Ostküste. Aber Vorsicht, dieses erste Stück bergab an einem großen Ziegenstall vorbei, ist übersät mit vielen großen scharfkantigen Steinbrocken. An der Küste angelangt, trifft man dann auf eine breite gut ausgebaute Schotterstrasse. Diese führt direkt an der Ostküste entlang zurück nach NEA RODA.
Tipps:
Immer mit Helm und Schutzbrille fahren.
Ausreichend Wasser und Verpflegung für unterwegs mitnehmen.
Tavernen und Supermärkte gibt es nur in OURANOUPOLIS und NEA RODA.
Startort: Der BYZANTINISCHE TURM, das Wahrzeichen von OURANOUPOLIS,
Anfahrt: Von NEA RODA aus kommend erreicht man auf der Küstenstrasse die kleine Stadt OURANOUPOLIS, die Grenzstadt zur Mönchsrepublik ATHOS. OURANOUPOLIS liegt an der Westküste der ATHOS Halbinsel.
Km 0,0 Vom Turm aus fährt man auf der Hauptstrasse weiter Richtung ATHOS Grenze immer am Meer entlang. Nach einiger Zeit wird ein großer Parkplatz für Ausflugsbusse erreicht und die Asphaltstrasse geht jetzt in eine Schotterpiste über. Wenig später erreicht man eine Ausgrabungsstätte und die eigentliche Grenze zum Berg Athos. Ein kleines Tor versperrt symbolisch den Durchgang zur Mönchsrepublik. Direkt vor einem Info - Häuschen biegt man aber nach LINKS ab und folgt einem schmalen Feldweg, der an einem Flussbett entlang, immer um die Ausgrabungen herum führt.

Km 2,7 Dem ersten Weg, der nach LINKS steil bergan abzweigt, jetzt folgen. Oben angekommen biegt man an einer Weggabelung bei Km 3,3 nach RECHTS auf den Feldweg ab, der erst sanft, dann aber sehr steil nach oben Richtung Wald führt. Auf dem Hügel angekommen, muss ein Grundstück auf dem Wein angebaut wird, durchquert werden. Hinweis: Bitte das Gatter wieder gut verschließen.

Km 5,1 Fin Querweg wird erreicht, hier nach LINKS abbiegen und weiter geradeaus an einem eingezäunten Grundstück vorbei.

Km 5,3 Auf den nächsten breiteren Querweg, eine Piste aus Sand und Schotter, nach RECHTS einbiegen, und leicht bergab weiterfahren.
Km 5,6 Am folgenden Abzweig sofort wieder nach LINKS abbiegen. Diese etwas schmälere Sandpiste führt an einer kleinen Kirche vorbei hoch zu einem Höhenweg.
Km 6,7 Der Höhenweg, der von links kommt und die Piste kreuzt, ist erreicht. Man biegt  hier nach RECHTS auf diesen ein und fährt parallel zum Meer weiter. Die Piste, die zwar viele steilere Auf- und Abfahrten beinhaltet, belohnt aber dennoch mit phantastischen Ausblicken über den nördlichen Teil der Athos Halbinsel bis hin zur Insel Amouliani.
Km 9,0 Am nächste Querweg nach RECHTS bergab weiter, danach sofort am folgenden Abzweig wieder nach LINKS abbiegen. Vorsicht: Die Schotterabfahrt besteht aus sehr viel grobem Geröll. An einem großen Ziegenstall vorbei, folgt man der schmalen Schotterpiste, die bald darauf in einen besser zu befahrenden Sandweg übergeht.
Km 12,4 Am nächsten Querweg RECHTS und es wird bei Km 12,9 wieder ein breit ausgebauter Querweg erreicht. Gegenüber der Einmündung gibt es ein weißes Haus mit Anbau und einem Wasserbehälter auf dem Dach. Auf diesen breit ausgebauten Fahrweg (Sand- / Schotterweg) nach RECHTS abbiegen und bergab
weiter zur nächsten Weggabelung fahren. Hieran der Weggabelung nach LINKS abbiegen und am Campingplatz vorbei bis zum Strand fahren. Der schöne Strand und das eventuell geöffnete Strandcafé des Campingplatzes laden zu einer wohlverdienten Pause ein.
Für die Weiterfahrt geht es von hier zurück am Campingplatz vorbei und an der folgenden Weggabelung GERADEAUS wieder auf die Piste, auf der man gekommen war. Diese breite Schotterpiste führt in stetigem Auf und Ab immer an der Küste entlang direkt nach Nea Roda. Vorsicht bei den Abfahrten!! Die Breite der Piste verleitet zum Schnellfahren, ist aber wegen des Schotterbelages an einigen Stellen extrem rutschig.
Km 14,6 Hier beginnt eine neue Asphaltstrasse, die über den letzten Hügel hinüber zum Ortseingang nach Nea Roda führt.
Dort, wo die Uferpromenade beginnt, nach LINKS abbiegen und vom Strand weg hoch zur Küstenstrasse fahren. Auf die Küstenstrasse nach LINKS abbiegen und dieser folgen.

Km 21,0 Der Hafen Tripiti ist erreicht.
Von hier aus gelangt man direkt über die Küstenstrasse nach Ouranoupolis zum Startort der Tourzurück.
An einigen kritischen Stellen sind Fahrradsymbole angebracht, um die Fahrtrichtung eindeutig zu bestimmen.

 

Urlaubskredit|
Camping Mobilheime
Reiseversicherungen
Mietwagen
Flüge
eBike Touren
Kreuzfahrten
Weinshop
Reisen suchen

Sportreisen

 
 

 

Impressum AGB  DrohnenLuftbilder

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@beachcom.de 
Stand: 01. November 2017