Kreta Lesbos Chalkidiki Peloponnes Kykladen Ionische Inseln Dodekanes Athen Malta Zypern
Rhodos Kos Mykonos Santorin Naxos Korfu Zakynthos Pilion Skiathos Thassos

Radtour Olivenhaine
 

Home ] Nach oben ] Reiseveranstalter Preisvergleich    Ferienhäuser    Last Minute Griechenland

 

Kreta

Lesbos

 

 

Kassandra

Tour 4

Durch die Olivenhaine nach Kassandria
Strecke: 20,3 km 354 m hoch 352 m hinunter
Untergrund: 52% Asphalt 48% Piste
Schwierigkeit: leicht
Geeignet für: Mountainbike & Trekkingbike
Kurzbeschreibung: Gemütliche abwechslungsreiche Tour durch das Inland nach KASSANDRIA mit einigen kürzeren, aber steilen Schotteranstiegen.

Eine leichte Tour durch die nähere Umgebung von KRIOPIGI, abwechselnd auf Teerstrassen und Feldwegen. Der Anstieg von KRIOPIGI hoch in die Hügel ist kurz und knackig, dafür rollt es dann durch die Olivenhaine und Getreidefelder recht einfach nach KASSANDRIA weiter. Schöne Ausblicke wieder Richtung Norden über den flacheren Teil der Kassandra, der vom Getreideanbau geprägt wird. So ist auch das am Hang gelegene große Getreidesilo gegenüber von Kassandria gut zu erkennen.
Die schöne “Platia“ mitten im Ort lädt zum Verweilen ein oder zu einem Besuch des Bauernmarktes, der jeden Dienstag Vormittag hier stattfindet.
In KASSANDRIA mit seinen alten verwinkelten Gassen ist Aufmerksamkeit geboten, da man sonst schnell die beschriebene Route verliert.
Das Tal, durch das später die Strasse weiter zum Bergdorf KASSANDRINO führt, ist landschaftlich sehr reizvoll, gesäumt von sehr vielen alten Walnussbäumen Diese Bäume sind typisch für die Gegend um dieses Dorf. Die Walnüsse werden im Oktober geerntet, getrocknet und vorzugsweise mit frischem Joghurt und Honig als Nachspeise serviert. Das Dorf selbst hat schöne alte restaurierte Häuser und einige nette kleine Tavernen.
Tipps:
Ausreichend Wasser mitnehmen.
Immer mit Helm und Schutzbrille fahren.
Dienstag ist Bauernmarkt in KASSANDRIA.
Es gibt nette Cafés und kleine Geschäfte in KASSANDRIA.
Bei Regen oder vorangegangenen Regenfällen sind die Feldwege wegen des aufgeweichten Lehms nicht passierbar. Einige Tage warten, bis der Lehm
wieder abgetrocknet ist.

Startpunkt: Die Ampel in KRIOPIGI, einem kleinen Ort an der Ostküste der Kassandra
Anfahrt: Von KALLITHEA auf der Küstenstrasse kommend ist KRIOPIGI der nächste Ort in Richtung HANIOTI.

Km 0,0 Aus Richtung Kallithea kommend ist der Startpunkt die Ampel am Ortseingang. Von dort fährt man HALBRECHTS auf einer schmalen Teerstrasse leicht bergauf Richtung alter Ortskern. An der nächsten Weggabelung nach RECHTS abbiegen, um eine S - Kurve herum und jetzt auf einer Betonrampe steil bergan fahren Am Ende des Steilstückes weiter GERADEAUS über die Kuppe hinüber. Der betonierte Weg geht jetzt in einen Schotterweg über und führt weiter bergan zur nächsten Weggabelung.
Km 0,6 An dieser Weggabelung nach RECHTS abbiegen und dem Schild „Kassandria“ weiter BERGAUF folgen.
Die nächsten beiden von links kommenden Feldwege ignorieren und auf eine Kapelle zufahren.
Direkt vor der Kapelle gabelt sich der Weg, man fährt HALBLINKS bergab weiter. Dieser hügelige Feldweg führt durch Olivenhaine direkt nach Kassandria.

Km 6,0 Ortseingang Kassandria - jetzt wieder Asphaltstrasse - und weiter immer GERADEAUS in das Ortszentrum hinein. Dort GERADEAUS durch die Fußgängerzone hindurch bis zu einer Kreuzung. Rechts auf der Ecke ist eine Apotheke, geradeaus ein Kiosk.
Km 6,9 Achtung: Am Kiosk hat man 3 Wege vor sich. Links ein schmaler Weg, der leicht ansteigt. In der Mitte einen Weg, der an einem Kafenion vorbei aus der Ortschaft herausführt und rechts einen Weg, der an die Polizeistation führt. Dem MITTLEREN Fahrweg folgen bis zur nächsten Weggabelung. Dort HALBLINKS weiter und später bergauf aus dem Ort hinausfahren. Der nächsten bei Km 8,0 RECHTS abzweigenden und LEICHT bergab führenden Asphaltstrasse folgen. Es ist eine schmale gut ausgebaute Landstrasse Richtung Fourka. Nach einer Ianggezogenen Steigung rollt es dann gemütlich bergab an einer Kapelle vorbei bis zur Landstrasse Kassandrino - Fourka.

Km 11,7 Hier an dieser Landstrasse SCHARF LINKS abbiegen und der Strasse Richtung Kassandrino folgen. Immer im Tal entlang fahrend, tauchen bald die ersten Häuser des Bergdorfes Kassandrino auf und nach einer Brücke mit gelbem Geländer (späterer Abzweigpunkt) wird der Ort erreicht. Im Zentrum befindet sich die Dorfkirche und dieser gegenüber ein Kafenion.
Hier umkehren und aus dem Ort heraus auf demselben Weg zurück bis zu der Brücke mit dem gelben Geländer fahren.

Km 15,3 Direkt hinter der Brücke RECHTS abbiegen und dem breiten Sandweg folgen, bis zu einer Weggabelung mit einer Pumpenstation und einem Strommast mit Transformator.
Km 16,0 Hier dem nach HALBLINKS abzweigendem Weg folgen, der zuerst flach, später dann stetig ansteigend in die Hügel führt. Nirgendwo abbiegen, immer der Hauptfahrspur - teils Sand, teils Schotter - folgen, bis das Ende der Steigung erreicht wird. Einfantastischer Ausblick auf den Golf von Toroneos lädt zu einer kurzen Pause ein.
Ein grober Schotterweg (Vorsicht: teilweise tiefe Spurrillen) führt nun abwärts Richtung Meer zu den ersten Häusern von Kriopigi.

Km 19,2 Beim nächsten Querweg nach LINKS abbiegen, an der nächsten Gabelung weiter GERADEAUS, bergauf um eine S - Kurve und wieder runter Richtung Ort. Am Ortseingang stößt man wieder auf die Betonpiste, die bergab in den Ort führt.

Km 20,3 Der Ausgangspunkt, die Ampel in Kriopigi ist wieder erreicht.
An einigen kritischen Stellen sind Fahrradsymbole angebracht, um die Fahrtrichtung eindeutig zu bestimmen.

 

Urlaubskredit|
Camping Mobilheime
Reiseversicherungen
Mietwagen
Flüge
eBike Touren
Kreuzfahrten
Weinshop
Reisen suchen

Sportreisen

 
 

 

Impressum AGB  DrohnenLuftbilder

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@beachcom.de 
Stand: 01. November 2017