Kreta Lesbos Chalkidiki Peloponnes Kykladen Ionische Inseln Dodekanes Athen Malta Zypern
Rhodos Kos Mykonos Santorin Naxos Korfu Zakynthos Pilion Skiathos Thassos

Milos
 

Home ] Nach oben ] Reiseveranstalter Preisvergleich    Ferienhäuser    Last Minute Griechenland

 

Kreta

Lesbos

 

 

 

Milos

wpe18025.gif (38660 Byte)

Milos ist die südlichste der West-Kykladen, eine vulkanische Insel, die besonders wegen ihrer reichen Bodenschätze und ihrer Hufeisenform bemerkenswert ist. Ihre Geschichte und Kultur lässt sich mit der kretischen vergleichen und wie diese über 5000 Jahre zurückverfolgen. Untrennbar mit ihrem Namen verbunden ist die berühmte Aphroditestatue («Venus von Milo.»), die hier im 19.Jh.im Sand vergraben gefunden wurde und heute im Pariser Louvre zu bewundern ist.

wpe20920.gif (38411 Byte)

Adamas, einer der sichersten Naturhäfen der Ägäis, ist ein besonders malerischer Ort mit seinen weiß getünchten Häusern, den mit Steinplatten ausgelegten Strassen, den Blumen überladenen Balkonen und oft besungenen wohlriechenden Tamarisken.

 

Die heutige Hauptstadt Plaka (amtl. Milos) liegt auf einem Hügel über dem Meer, überragt von den Resten eines Kastells. In dem typischen Kykladendorf sind besonders drei Kirchen sehenswert: Panagia Korfiatissa, Panagia Thalassistra und Messa Panagia. Im

 Archäologischen Museum ist abgesehen von Funden aus verschiedenen Epochen auch eine Kopie der Venus-Statue ausgestellt. Das Historische und Volkskundemuseum gibt einen Überblick über die Volkskunst, der hier vorkommenden Mineralien und die Geschichte der Insel anhand von Fotos und Dokumenten.

 

An der NO-Spitze liegt der moderne Badeort Polonia (oder Apollonia). 3 km von hier, bei Filakopi, befand sich in minoischer Zeit ein bedeutendes Handelszentrum.
Bei den Ausgrabungen wurden drei aufeinander folgende Städte freigelegt. Neben der archäologischen Stätte die phantastische Papafranga-Grotte und an der Südspitze befindet sich die Seehöhle «Kleftiko». Die bedeutendste Sehenswürdigkeit von Milos aber sind zweifellos die frühchristlichen Katakomben (heute zugänglich) beim Dorf Tripiti (2 km von Plaka). Schöne  Badestrände mit kristallklarem Wasser gibt es bei Hivadolimni, Polonia, Adamas, Emborio, Provatas, Paliohori und Agia Kiriaki, und da Milos außer seinen Sehenswürdigkeiten, zu denen auch die kleinen vor gelagerten Inseln Andimilos, Arkadies (oder Arkouda) und Glaronissia zählen, über eine gute touristische Infrastruktur verfügt, nehmen es immer mehr Reiseveranstalter in ihr Programm auf.

 

 

Urlaubskredit|
Camping Mobilheime
Reiseversicherungen
Mietwagen
Flüge
eBike Touren
Kreuzfahrten
Weinshop
Reisen suchen

Sportreisen

 
 

 

Impressum AGB  DrohnenLuftbilder

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@beachcom.de 
Stand: 09. Oktober 2017