Kreta Lesbos Chalkidiki Peloponnes Kykladen Ionische Inseln Dodekanes Athen Malta Zypern
Rhodos Kos Mykonos Santorin Naxos Korfu Zakynthos Pilion Skiathos Thassos

Geraki
 

Home ] Nach oben ] Reiseveranstalter Preisvergleich    Ferienhäuser    Last Minute Griechenland

 

Kreta

Lesbos

 

 

 

40 km südöstlich von Sparta, dort, wo die Kammlinie des Parnon sich zu senken beginnt, liegt Geraki - auch dies eine byzantinische Stadt die den Zeiten getrotzt hat.

 
Eine Geschichtsquelle und zugleich ein ästhetischer Genuss, mit ihrer Burg hoch droben und den vielen Kirchen in den engen Gassen. Die lebendige, freundliche Kleinstadt wurde als historisches Stadtbild unter Denkmalsschutz gestellt und die Umgebung zum schützenswerten Landschaftsbild erklärt.
 
Mittelalterliche Geschichte bedeutet hier aber nicht auch Beginn des Lebens, denn menschliche Spuren gibt es schon seit der frühen Bronzezeit. Seitdem ist das Land durchgehend bewohnt gewesen. Unwiderlegliche Zeugen dafür sind archäologische Funde - prähistorische Objekte, mykenische Gefäsile, Skulpturen und Inschriften aus verschiedenen Epochen - von denen viele im Archäologischen Museum von Sparta ausgestellt sind. Hier lag die antike Stadt Geronthrai, deren Akropolis sich auf der Anhöhe “Pano Dontakla“ beim heutigen Ort befand. Noch zu sehen sind Reste der
Stadtmauer.
   
Als die Franken im 131 ‚Ei die Peloponnes eroberten, teilten sie das Land in zwölf Baronien auf, und diese Gegend fiel an Guy de Nivelet Er errichtete auf einer 2weigip tilgen Anhöhe eine feste Burg, die 1262, nach der Niederlage der Franken bei der Schlacht von Pelagonia 1259, wie Mistra an die Byzantiner überging. Die Einwohner liessen sich am Hang des Hügels im Schutz der Burg nieder, ohne die Unterstadt ganz zu verlassen. Später jedoch wurde die Oberstadt wieder aufgegeben. Die verfallenen Ruinen der Häuser der Übe rstadt, die byzantinischen Kirchen und Kapellen vermitteln auch heute noch einen Eindruck von der mittelalterliche Siedlung. Danach wartet - eine halbe Stunde von Geraki entfernt - die Burg darauf, entdeckt zu werden, mit ihren Kirchen und all dem, was ihre Macht einst ausmachte - Bastionen, Türme, Befestigungsmauern mit Toren, Zinnen und Balkone.

   
Kirchen gibt es noch überall in Geraki Vier davon stammen aus byzantinischer Zeit, zwanzig und mehr aus der zweiten, nach-fränkischen Periode und sechs aus der Zeit der Türkenherrschaft. Innerhalb der Burg, aber auch vor den Mauern haben sich byzantinische Kirchen mit z.T. hervorragenden Wandmalereien erhalten, wie Agios Georgios, Theophania, Taxiarches, Protitis Ilias, Zoodohou Pigi und Agia Paraskevi. In Geraki selbst und Umgebung sind u.a. die Evangellstria, Agios Ioannis Chrysostomos, Agios Nikolaos, Agii Theodori und Profitis Ilias (in Richtung Kallithea) erhalten.

 
Ein Gang durch Geraki wird ohne Zweifel ein unvergessliches Erlebnis bleiben, denn er illustriert auf‘s anschaulichste die historische Kontinuität Lakoniens in einer beeindruckenden Kombination von menschlich geprägter und natürlicher Schönheit.
 
Die Geraki-Webteppiche (Kilimia)
Seit alten Zeiten haben sich die Frauen von Geraki mit Geschick, Fleiss und Hingabe in der Kunst des Webens geübt. Besonders die in Heimarbeit hergestellten Webteppiche (Kilimia) erwarben sich bald einen hervorragenden Ruf. In verschiedenen Gegenden der Peloponnes waren sie seit dem 18. Jh. sogar Bestandteil von Mitgiftverträgen. Hohe Qualität und traditionelle Molive brachten den Geraki-Webteppichen auf der Internationalen Ausstellung in Wien 1873 und auf der Nationalen Messe von Athen 1888 Preise ein. Und wenn ein Handwerk von der Mutter an die Tochter weitergegeben wird, bleibt es lebendig. Beweis dafür sind die Bäuerinnen von Geraki, die eine Agrargenossenschaft für Hauswirtschaft und Handarbeit, die “Ergani‘ gründeten und die Tradition mit stehenden Webstühlen fortsetzen. Ihre Webstoffe kann man meinem eigens dafür eingerichteten Ausstellungs-  und Verkaufsraum bewundern und natürlich auch kaufen.

 

Urlaubskredit|
Camping Mobilheime
Reiseversicherungen
Mietwagen
Flüge
eBike Touren
Kreuzfahrten
Weinshop
Reisen suchen

Sportreisen

 
 

 

Impressum AGB  DrohnenLuftbilder

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@beachcom.de 
Stand: 01. November 2017