Kreta Lesbos Chalkidiki Peloponnes Kykladen Ionische Inseln Dodekanes Athen Malta Zypern
Rhodos Kos Mykonos Santorin Naxos Korfu Zakynthos Pilion Skiathos Thassos

Epidavros Limira
 

Home ] Nach oben ] Reiseveranstalter Preisvergleich    Ferienhäuser    Last Minute Griechenland

 

Kreta

Lesbos

 

 

Die Halbinsel Epidavros Limira

 

Ferien in allen Kombinationen  

Landschaftliche Schönheit
zu Lande wie zu Wasser, historische wie kulturelle Sehenswürdigkeiten, Möglichkeiten aller Art für Freizeit- und Feriengestaltung, sei es an einsamen Stränden, in malerischen Fischerdörfern mit ihrem gemächlichen Lebensrhythmus oder auch im Trubel kosmopolitischer Tourismuszentren. Man braucht nur zu wählen.
Auf der Halbinsel Epidavrosl Limira wird dem Besucher alles geboten, um seine wertvolle Urlaubszeit sinnvoll zu nutzen. Die Anfahrt hierher an die äusserste Südostspitze, den "östlichen Finge" der Peloponnes ist kein Problem - man kann den Bus oder den eigenen Wagen benutzen oder die Wasserroute wählen und mit Fähre, Flying Dolphin oder eigenem Boot anreisen, für das man immer gastliche Häfen und windgeschützte Ankerbuchten findet.
   
Man kann natürlich auch alles kombinieren und in einer Rundreise die archäologischen Stätten und historischen Bauwerke besichtigen, dabei gleichzeitig die wunderschöne Natur geniessend. Bequeme Ausgangspunkte wären die hervorragend ausgebauten Fremdenverkahrszentren von Monemvassia und Neapoli, oder auch eines der hübschen Dörfer im Binnenland und an der Küste. Die Entfernungen von einem Ort zum anderen sind nicht allzu gross, die Ausläufer des Parnon, die in die Halbinsel hineinreichen nicht besonders hoch und das Meer der Lakonische Golf im Westen und das Myrtoische Meer im Osten-schon allein eine Reise wert.

   
Eine solche Rundreise könnte z.B. von Molai, dem Tor zur Halbinsel, und seinem Küstenort Elia nach Assopos mit seinen kleinen Bootshäfen und an die Bucht von Archangelos an der Westküste führen. Oder, im Süden beginnend, vom zauberhaften Elafonissos und der gegenüberliegenden Bucht von Neapoli über die verwunschenen Winkel der Südküste bis zum berühmten Kap Maleas. Von Kap Maleas kann man dann über die hübschen Fischerdörfer der Ostküste bis zum imposanten Felsen von Monemvassia und von dort zum alten ''Piratennest'' Gerakas weiterfahren wo die Akropolis des antiken Epidaurus Limeras zu besichtigen ist, das der Habinsel den Namen gab. Letzte Station nach einer Fahrt vorbei an alten Dörfern am Osthang des Parnon mit seiner unberührten Natur ist Kiparissi, auch dies einst ein berüchtigter Piratenunterschlupf.

   
Die gesamte Halbinsel bietet zu den unerschöpflichen Möglichkeiten, erholsame Ferien am Meer zu verleben - mit Schwimmen, Wassersport und Fischen - überall Voraussetzungen für einen angenehmen Aufenthalt. Hotels und andere gepflegte Unterkünfte, das gute Essen mit immer frischem Fisch und Meeresfrüchten, das Unterhaltungsangebot mit den verschiedenen kulturellen Veranstaltungen und den bunten Volksfesten erlauben jedem, seine Ferien nach eigenem Geschmack zu gestalten und unbeschwert sonnendurchglühte Tage und mondhelle Nächte zu geniessen...

 

Urlaubskredit|
Camping Mobilheime
Reiseversicherungen
Mietwagen
Flüge
eBike Touren
Kreuzfahrten
Weinshop
Reisen suchen

Sportreisen

 
 

 

Impressum AGB  DrohnenLuftbilder

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@beachcom.de 
Stand: 01. November 2017